Hier können Sie den kostenlosen Acrobat-Reader downloaden

unbenannt02
Labor Dr. Scheller GmbH

Leistungsverzeichnis

Wasser

unbenannt06

Am Mittleren Moos 48

86167 Augsburg

info@labor-dr-scheller.de

Telefon: (08 21) 45 07 33-0

Telefax: (08 21) 45 07 33-6

 

Download Leistungsverzeichnis Wasser

A – routinemäßige Wasseruntersuchungen gemäß TrinkwV2001

1

Untersuchungsumfang:

Ammonium, Coliforme Bakterien, Elektrische Leitfähigkeit, Escherichia coli, Färbung, Geruch, Geschmack, Koloniezahl bei 22 °C und 36 °C, Trübung, Wasserstoffionen-Konzentration (pH-Wert) inkl. Gutachten

2

b) sofern erforderlich:

Differenzierung von Escherichia coli-Keimen/coliformen Bakterien

3

c) sofern erforderlich:

Clostridium perfringens (wenn das Wasser von Oberflächenwasser stammt oder von Oberflächenwasser beeinflusst wird)

B – periodische Wasseruntersuchungen gemäß TrinkwV2001

1

Chemische Parameter gemäß Anlage 2 – Teil I

Benzol, Bor, Bromat, Chrom, Cyanid, 1,2-Dichlorethan, Fluorid, Nitrat, Pflanzenschutzmittel und Biozidprodukte (Bestimmung ausgewählter Pflanzenbehandlungs- und Schädlingsbekämpfungsmittel inkl. Triazin-Herbizide, Bestimmung von Organochlorpestiziden und polychlorierten Biphenylen – PCB), Quecksilber, Selen, Tetrachlorethen und Trichlorethen (inkl. Gutachten)

2

Chemische Parameter gemäß Anlage 2 – Teil II

Antimon, Arsen, Benzo-(a)-pyren, Blei, Cadmium, Kupfer, Nickel, Nitrit, Polycyclische aromatische Kohlenwasserstoffe, Trihalogenmethane  (inkl. Gutachten)

3

Indikatorparameter gemäß Anlage 3

bei gleichzeitiger Untersuchung einer Wasserprobe mit Umfang Teil A a) (routinemäßige Untersuchungen)

Aluminium, Chlorid, Clostridium perfringens, Eisen, Mangan, Natrium, TOC, Sulfat ( incl. Gutachten)

4

mikrobiologische Parameter gemäß Anlage 1

Enterokokken (incl. Gutachten)

5

Parameter gemäß § 14, Absatz 1

Säurekapazität, Calcium, Magnesium, Kalium, Calcitlösekapazität

6

zusätzliche Parameter (ohne Mehrkosten)

Gesamthärte (in mmol/l und °dH), Härtebereich gemäß Waschmittelgesetz, freier Sauerstoff

C – weitere mikrobiologische Wasseruntersuchungen

1

Mikrobiologische Trinkwasseruntersuchung

Untersuchungsumfang:

Koloniezahlen in 1 ml bei 20 °C und 37 °C Bebrütungstemperatur, Escherichia coli und coliforme Bakterien in 100 ml, elektrische Leitfähigkeit bei 25 °C  (incl. Gutachten)

2

Bestimmung von Legionella pneumophila in 100 ml

in zentralen Erwärmungsanlagen von Hausinstallationen, aus denen Wasser für die Öffentlichkeit bereitgestellt wird (incl. Gutachten)

3

Mikrobiologische Badewasseruntersuchung gemäß DIN 19643

Untersuchungsumfang:

Koloniezahlen in 1 ml bei 20 °C und 37 °C Bebrütungstemperatur, Escherichia coli und coliforme Keime in 100 ml, Pseudomonas aeruginosa in 100 ml, elektrische Leitfähigkeit bei 25 °C  (incl. Gutachten)

4

Mikrobiologische Trinkwasseruntersuchung gemäß EG-Richtlinie

Untersuchungsumfang:

Koloniezahlen in 1 ml bei 22 °C und 37 °C Bebrütungstemperatur, Escherichia coli und coliforme Keime in 100 ml, Enterokokken, Clostridium perfringens, Salmonella in 100 ml, elektrische Leitfähigkeit bei 20 °C (incl. Gutachten)

5

Mikrobiologische Wasseruntersuchung gemäß Mineral- und Tafelwasser-Verordnung

Untersuchungsumfang:

Koloniezahlen in 1 ml bei 20 °C und 37 °C Bebrütungstemperatur, Escherichia coli und coliforme Keime, Faekalstreptokokken, Pseudomonas aeruginosa in 250 ml, sulfitreduz., sporenbildende Anaerobier in 50 ml, elektrische Leitfähigkeit bei 25 °C  (incl. Gutachten)

D – Untersuchungen gemäß Eigenüberwachungs-Verordnung

1

Volluntersuchung

Untersuchungsumfang:

Färbung, Trübung/Bodensatz, Geruch, Wassertemperatur, elektrische Leitfähigkeit, pH-Wert, freier Sauerstoff, Säurekapazität bis pH 4,3, Säurekapazität bis pH 8,2, Basekapazität bis pH 8,2, Calcium, Magnesium, Natrium, Kalium, Mangan, Eisen, Aluminium, Arsen, Ammonium, Chlorid, Sulfat, Nitrat, Nitrit, ortho-Phosphat, Kieselsäure, gelöster organischer Kohlenstoff (DOC), spektraler Absorptionskoeffizient 436 nm und 254 nm, Koloniezahlen bei 20°C und 36°C, Escherichia coli, coliforme Keime (incl. Gutachten)

2

Kurzuntersuchung

Untersuchungsumfang:

Färbung, Trübung/Bodensatz, Geruch, Wassertemperatur, elektrische Leitfähigkeit, pH-Wert, freier Sauerstoff, Säurekapazität bis pH 4,3, Säurekapazität bis pH 8,2, Basekapazität bis pH 8,2, Calcium, Magnesium, Natrium, Kalium, Chlorid, Sulfat, Nitrat, gelöster organischer Kohlenstoff (DOC), Koloniezahlen bei 20°C und 36°C, Escherichia coli, coliforme Keime  (incl. Gutachen)

3

Bestimmung der Pflanzenschutzmittelrückstände gemäß EÜV

Untersuchungsumfang:

Bestimmung der Triazin-Herbizide und der Phenoxyalkancarbonsäuren (einmal in fünf Jahren zu untersuchen) (incl. Gutachten)

E – sonstige chemische Untersuchungen

1

große chemische (= chemisch-technische) Trinkwasseruntersuchung

Untersuchungsumfang:

Aussehen, Geruch, Wassertemperatur, pH-Wert (bei Entnahme und im Labor), Leitfähigkeit (bei Entnahme und im Labor), freier Sauerstoff, freie Kohlensäure, Redoxspannung, Abdampf-rückstand, Ammonium, Basekapazität bis pH 8,2, Calcium, Chlorid, DOC, Eisen, Fluoride, Gesamthärte (in mmol und °dH), Härtebereich gemäß Waschmittelgesetz, Karbonathärte, Nichtkarbonathärte, Hydrogencarbonat, Kalium, Kieselsäure, Magnesium, Mangan, Natrium, Nitrat, Nitrit, Oxidierbarkeit (Kaliumpermanganatverbrauch), Phosphate, pH-Wert nach CaCO3-Zugabe, Säurekapazität bis pH 4,3 (bei Entnahme und im Labor), Säurekapazität nach CaCO3-Zugabe, Spektraler Absorptionskoeffizient bei 436 nm und 256 nm, Sulfat, Sulfide, Ionenstärke µ, zugehörige Kohlensäure (errechnet), überschüssige Kohlensäure, kalkaggressive Kohlensäure, Sättigungsindex gemäß DIN 38404 Teil 10, D pH nach Langelier, Anionen-/Kationenäquivalentkonzentration  (inkl. Gutachten und inkl. Entnahmekosten)

2

Kleine chemische Trinkwasseruntersuchung (Analysentyp A)

Untersuchungsumfang:

pH-Wert, Leitfähigkeit, Chlorid, Sulfat, Nitrat, Nitrit, Ammonium, Phosphat, Eisen, Säurekapazität bis pH 4,3 (m-Wert), Gesamthärte (in mmol/l und °dH), Härtebereich gemäß Waschmittelgesetz, Karbonathärte, Nichtkarbonathärte, Calcium, Magnesium, Oxidierbarkeit (incl. Gutachten)

F – Badewasseruntersuchungen gemäß DIN 19643

1

Badewasseruntersuchung gemäß DIN 19643 Teil 1 (April 1997), 5.3-Tabelle 2, lfd.Nr. 5.3.1+5.3.2

Untersuchungsumfang:

Pseudomonas aeruginosa, Escherichia coli, Legionella pneumophila, Koloniebildende Einheiten bei 20°C und bei 36°C, Färbung (SPAK bei 436 nm), Trübung (nach DIN EN 27027), Klarheit, pH-Wert, Nitrat, Kaliumpermanganatverbrauch, abgelesene Redoxspannung, freies Chlor, gebundenes Chlor, Trihalogenmethane (berechnet als Chloroform);

Zusatzleistungohne Kosten: Nitrat und Kaliumpermanganatverbrauch im Füllwasser (incl. Gutachten)

G – Einzelparameter

A

Abdampfrückstand

 

Abfiltrierbare Stoffe

 

Absetzbare Stoffe

 

Aluminium

 

Ammonium

 

Antimon

 

Arsen

B

Barium

 

Basekapazität bis pH 4,3

 

Basekapazität bis pH 8,2

 

Beryllium

 

Biochemischer Sauerstoffbedarf BSB5

 

Blei

 

Bor

 

Bromat

 

Bromid

 

BTEX (aromatische Kohlenwasserstoffe)

C

Cadmium

 

Caesium

 

Calcium (zusammen mit Magnesium)

 

Chemischer Sauerstoffbedarf CSB

 

Chlor frei

 

Chlor gesamt

 

Chlorid

 

Chrom

 

CKW (leicht flüchtige organische Halogenverbindungen)

 

Cyanide

D

DOC

E

Eisen

 

extrahierbare Stoffe (mit Chloroform extrahierbar)

F

Fluorid

G

Gesamthärte (Calcium und Magnesium)

H

Hydrogencarbonat

J

Jodid

K

Kalium

 

Kaliumpermanganatverbrauch (Oxidierbarkeit)

 

Kieselsäure

 

Kjeldahl-Stickstoff

 

Kobalt

 

Freie Kohlensäure

 

Kohlenwasserstoffe nach DIN EN ISO 9377-2 (H 53)

 

Kupfer

L

Leitfähigkeit

 

Lithium

M

Magnesium (zusammen mit Calcium)

 

Mangan

N

Natrium

 

Nickel

 

Nitrat

 

Nitrit

O

Organisch gebundener Stickstoff (Kjeldahl-Stickstoff)

 

Oxidierbarkeit (Kaliumpermanganatverbrauch)

P

PAK (polycyclische aromatische Kohlenwasserstoffe) gem. TrinkwV

 

PAK (polycyclische aromatische Kohlenwasserstoffe) gem. EPA

 

Phenole/Phenolindex

 

Phosphat, gesamt

 

Phosphat, ortho-

 

pH-Wert

 

pH-Wert direkt und nach Calciumcarbonatsättigung

Q

Quecksilber

R

Rubidium

S

freier Sauerstoff

 

Säurekapazität bis pH 4,3

 

Säurekapazität bis pH 8,2

 

Selen

 

Silber

 

Spektraler Absorptionskoeffizient bei 256 nm

 

Spektraler Absorptionskoeffizient bei 436 nm (Färbung)

 

Strontium

 

Sulfat

 

Sulfid

 

Sulfit

T

Tenside (oberflächenaktive Stoffe)

 

Thallium

 

TOC

 

Trübung

U

Uran

Z

Zinn

 

Zink